Skip to navigation (Press Enter) Skip to main content (Press Enter)

Meeting der Funktionäre und Kundgebung Kandidatin Präsidium

Bereits zum dritten Mal fand am 21. Juni 2017 in Olten das Treffen der SIGA/FSIA Funktionäre statt. Die fast 50 Personen aus Vorstand, den Kommissionen, der GIAL usw. nutzten die Gelegenheit zum Austausch und zur Diskussion.

Der Anlass hat sich als wertvolle Plattform etabliert um das gemeinsame Verständnis zum Beruf und dessen Entwicklung sowie zu den Aufgaben des Verbandes zu fördern.

Nach einem kurzen Update über die Aktivitäten der SIGA/FSIA war der Fokus dieses Jahr auf den Standards der Anästhesiepflege Schweiz, die am Anästhesiekongress 2017 präsentiert wurden und wie diese zukünftig in die Praxis übertragen werden können. In drei gemischten Arbeitsgruppen setzten sich alle mit den konkreten Fragestellungen auseinander und präsentierten ihre Resultate dem Plenum.

Die angeregten Diskussionen ergaben viele Ergebnisse, die von der SIGA/FSIA practice zur Weiterverarbeitung aufgenommen wurden. Die Resultate werden in der Strategiesitzung des Vorstandes im August weiter bearbeitet.

Ebenfalls angeregt diskutiert wurde der Input von Markus Gautschi und Michèle Giroud zur Revision des Rahmenlehrplans „AIN“. Die Präsentation finden Sie hier.

Hier finden Sie einige Impressionen des Treffens.


Vorstellung der Kandidatin der Findungskommission für das Präsidium

Ebenfalls an der Kommissionssitzung wurde das Ergebnis der Findungskommission präsentiert. Nach intensiver Suche, schlägt die Findungskommission Michèle Giroud als Kandidatin für die Wahl des Präsidentenamtes an der nächsten Hauptversammlung am 10. November 2017 vor. Michèle Giroud hat das Bewerbungsprozedere erfolgreich durchlaufen und erzielte in der Bewertung ein ausgezeichnetes, sehr homogenes Resultat. Der Vorstand empfielt einstimmig, die Wahl zu unterstützen.

Michèle Giroud stellt sich vor:

Ich bin am 4. März 1970 in Tramelan im Berner Jura geboren und bin bis zum 18. Lebensjahr dort geblieben. Meine Muttersprache ist französisch. Seit 1988 lebe ich in Vinelz am Bielersee. Die Weiterbildung Anästhesiepflege habe ich zwischen 1996 und 1998 im damaligen Regionalspital Biel absolviert. 1999 habe ich zum Inselspital gewechselt und habe 3 Jahre als Co-Teamleiterin der Herz-, Gefäss-, Thorax- und Viszeralchirurgie gearbeitet. Seit 2003 bin ich in der Berufsbildung tätig und war 10 Jahre in einer Doppelanstellung (60% Bildung und 20% Anästhesiepflege) beschäftigt. Um meine Kompetenzen im Bildungsbereich zu erweitern, habe ich eine Ausbildung als Erwachsenenbildnerin absolviert. Aufgrund der vielseitigen Arbeit in der Schule und der Schwierigkeit zwei Arbeitsgeber gerecht zu werden, bin ich seit 2013 nur noch im Berner Bildungszentrum Pflege tätig. Die Arbeit als Lehrperson finde ich sehr spannend und die Zusammenarbeit mit den Studierenden motiviert mich nach wie vor.

Nach 14 Jahre als Berufsschullehrerin, ist es nun Zeit, eine neue Herausforderung anzunehmen, um mich weiterzuentwickeln. Seit anderthalb Jahren bin ich in der Kommission Education der SIGA/FSIA tätig. In dieser kurzen Zeit habe ich die SIGA/FSIA als sehr aktiven Fachverband erlebt. Ihre Mitglieder wirken sehr engagiert und interessiert an der Entwicklung unseres Berufes. Es ist extrem motivierend, mich für die SIGA/FSIA und die Interesse der Anästhesiepflege zu engagieren. Die Tätigkeit als Präsidentin bietet viele neue Aktivitäten und die Möglichkeit Neues dazu zu lernen. Aus diesen Gründen habe ich mich entschieden, für die Wahl des Präsidiums an der nächsten Hauptversammlung im November 2017 zu kandidieren.