Skip to navigation (Press Enter) Skip to main content (Press Enter)

Vorstellung des Berufsethos Anästhesiepflege Schweiz

Im Juni 2018 wurde an der Kommissionssitzung der Bedarf geäussert, das Berufsethos für die Anästhesiepflege in der Schweiz zu definieren. Der Vorstand befürwortete diese Idee und definierte sie als strategisches Ziel für die SIGA/FSIA.

Die Kommission SIGA/FSIA education wurde 2018 beauftragt, das Berufsethos zu definieren. 2019 lieferte die Kommission ein Grundlagepapier und stellte dieses an der Kommissionssitzung 2019 vor.

In der Diskussion wurde klar, dass es eine Gruppe aus Mitgliedern verschiedener Kommissionen braucht, um das Berufsethos weiterzuentwickeln. In dieser Gruppe sind folgenden Kommissionsmitgliedern tätig gewesen:

  • Daniel Angst (Management)
  • Markus Gautschi (Education)
  • Bernadette Gysel (GIAL)
  • Tobias Ries Gisler (Practice)
  • Ines Rossknecht (Education)
  • Nadja Telschow (Education)

Die Arbeitsgruppe setzte sich zum Ziel, ein Berufsethos zu definieren, das kurz, prägnant, anwendbar und nachhaltig ist. Zudem ist das Berufsethos, analog zu den Standards Anästhesiepflege Schweiz, nach dem CanMED Rollenmodell aufgebaut worden.

Im Februar 2020 hat die Ethikkommission SBK das „Berufsethos Anästhesiepflege Schweiz“ gesichtet und konnte im Anschluss der Arbeitsgruppe wertvolle Rückmeldungen geben.

Jetzt wird das „Berufsethos Anästhesiepflege Schweiz“ zur Genehmigung an der Hauptversammlung vorgelegt.

Link zur Vorstellung des Berufsethos hier